Schülerrat

Verantwortung übernehmen und interaktiv Lösungen finden

Der Schülerrat der Grundschule Köppern setzt sich aus den Klassen-sprechern und Klassensprecherinnen der Jahrgänge 2 bis 4 zusammen.

Schülerrat Grundschule Köppern

Die grundlegende Basis des Projektes bildet eine fortwährende Interaktion zwischen dem Klassen- und dem Schülerrat, wodurch zwei Ebenen: die Klassen- und die Schulebene, eng vernetzt werden. In die praktische Umsetzung des Projektes involviert sind dabei einerseits die Schüler und Schülerinnen, die im Klassenrat entsprechende Anliegen für den Schülerrat besprechen, schriftlich festhalten und durch ihren teilnehmenden Vertreter auf der Schülerratssitzung näher erläutern lassen. Entsprechende Rückmeldungen über den Ablauf und die in der Sitzung erzielten Ergebnisse erfolgen wiederum über entsprechende Informationen, die das Schülerratsmitglied im Rahmen der Klassenratssitzung seiner Klasse mitteilt und erläutert.

 

Darüber hinaus sind die Lehrkräfte der Schule in das Projekt mit eingebunden. Den Klassenlehrerinnen obliegt hier die Aufgabe, den Ablauf der wöchentlich einstündig stattfindenden Klassenratssitzungen zu beobachten und bei aufgezeigtem Bedarf, die Schüler und Schülerinnen im Sortieren und schriftlichen Festhalten der unterschiedlichen Anliegen angemessen zu unterstützen. Umfang und Ausmaß einer entsprechenden Betreuung ergibt sich dabei aus der Klassenstufe und der individuellen Zusammensetzung der Lerngruppe.

An den, je nach aufgezeigtem Bedarf, circa alle acht Wochen stattfindenden Schülerratssitzungen nimmt eine Betreuungslehrkraft teil, die in erster Linie als Beobachter der Sitzung beisitzen und sich bei erkennbarem Bedarf unterstützend mit Hilfe und Rat einbringen soll. Die in der Sitzung besprochenen Anliegen und Beschlüsse werden von ihr protokolliert.

Im Weiteren fußt der Schülerrat auf einer entsprechenden Zusammenarbeit mit der Schulleitung. Auch diese nimmt an den Schülerrats-sitzungen teil, bespricht mit den Schülerratsmitgliedern die Anliegen sowie entsprechenden Lösungsvorschläge und leitet daraufhin ihrerseits weitere geeignete Schritte ein.

Die Bereiche des Schullebens, in die sich die Schüler und Schülerinnen mittels einer verstärkten Mitsprache und Mitverantwortung aktiv an der Schule einbringen können, gestalten sich vielfältig (z.B. „Pause“, Projekte, Schulfeste, Pausenhof, Hausaufgaben, etc.).

Ein realisierter Beschluss des Schülerrats war z.B. der Wunsch nach einem Zaun um unseren Fußballplatz, den wir Ende August 2017 mit den Kindern der Jahrgänge 2-4 feierlich eingeweiht haben (Fotos unten).

Auch der Wunsch nach einem zweiten Fußballtor am Fußballplatz konnte im August 2018 realisiert werden (ein großes "Dankeschön" an

den Hochtaunuskreis, unseren Schulträger).

Als nächstes zu realisierendes Projekt stand der Aufbau von zwei großen Rollerständern bevor, das ebenfalls aus dem Schülerrat hervorging und im Januar 2019 abgeschlossen werden konnte (auch hier wieder ein großes "Dankeschön" an unseren Schulträger, den Hochtaunuskreis). Weitere zwei große Ständer wurden im Juni 2020 montiert.

Damit die Roller bei Regen nicht nass werden, schlug der Schülerrat eine Überdachung vor. Im August 2021 wurde diese montiert.

Auch das letzte noch offene Projekt aus dem Schülerrat - die Kinder schlugen Sitzgruppen vor, um in den Pausen auch an einem Tisch sitzen und spielen oder essen zu können- wurde Ende August vom Hochtaunuskreis realisiert. Ein ganz herzliches Dankeschön an unseren Schulträger.

Unsere letzte Schülerratsitzung fand am Montag, den 14. Juni 2021 statt. Neue Ideen und Anträge der Klassen wurden besprochen.

Unsere erste Sitzung nach den Herbstferien mit den neu gewählten Klassensprechern findet am Montag, den 01. November 2021 statt.

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom

Zur Einweihung des Schulzauns am 16. August 2017 hat unsere damalige Schülerratsvorsitzende auch folgendes Gedicht getextet:

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

heute ist es nun endlich so weit,

der Zaun zur Einweihung steht bereit.

 

Die Idee für dieses tolle Projekt,

in euren Köpfen hat gesteckt.

 

Die Klassensprecher nutzten im Schülerrat diesbezüglich die Stund`,

sie taten es als wichtiges Anliegen kund.

 

Wie wir hörten, wünscht ihr euch ein Fußballspiel,

und das ist euer Ziel,

 

bei dem der Ball auf dem Felde oben verweilt

und nicht den Hang heruntereilt.

 

Dank eurem Anstoß,

ging es schließlich los.

 

Zuerst musste die Finanzierung stehn,

danach konnte es auch weitergehn.

Als das Wetter uns dann endlich ließ,

der Spaten tief in die Erde stieß.

 

Ruck zuck waren zwar die Pfeiler im Beton errichtet,

doch brauchte es noch Geduld, wie man euch hat berichtet.

 

Nun heute ist der Tag gekommen,

wo eine Schere wird genommen.

 

Und wenn das Band gleich ist zerschnitten,

der Fußballplatz zum Spiele wird beschritten.

 

Wir wünschen euch von Herzen viel Freude beim künftigen Spiel

und dass es euch am Pausenende immer gut gefiel!

(c) Gesa Weinschenk